Musik aus
Lautstärke

Plastische Operationen

Das Spektrum der Plastischen Operationen umfasst sowohl re­konstruktive als auch ästhetische Ein­griffe.

Zu den re­konstruktiven, d. h. wieder­her­stel­lenden Ein­griffen zählen z. B. die Be­seitigungen von störenden Narben als Folge von Ver­letzungen oder Tumor­er­krankungen. Auch aus­ge­dehnte Knochen­verluste im Kiefer­bereich kön­nen wir durch moderne Trans­plantations­ver­fahren, wie z.B. ein Becken­knochen­transfer von der Hüfte in den Kiefer therapieren.

Nach einer aus­führlichen Unter­suchung und Beratung werden wir gemeinsam mit ihnen und ihrer Kranken­kasse eine Therapie­planung er­stel­len.

Unter ästhetisch plastischen Operationen werden sämtliche Ein­griffe zusam­men­gefas­st, die aus­schließlich aus kosmetischen Gründen durch­geführt werden und medizinisch nicht not­wendig sind.

Dazu zählen Botox-Injektionen (Botulinumtoxin A), die bei Falten­behandlungen und über­mäßiger Schweiß­produktion z. B. in den Achseln (Axilläre Hyperhydrose) an­ge­wendet werden.
Aus­ge­dehnte De­fekte oder An­zeichen einer deutlichen Vor­alterung kön­nen durch Unter­spritzungen mit Gewebe­füller (Hyaluron­säure) be­seitigt werden.
Des Weiteren sind Schlupf­lider oder Tränen­säcke zu nen­nen, die mit modernen chirurgischen Ver­fahren schonend und ambulant in der Praxis be­handelt werden kön­nen.

Im Falle von aus­ge­dehnten und um­fang­reichen Ein­grif­fen, wie Nasen- und Kinn­korrekturen und das An­legen ab­stehen­der Ohren, steht uns ein Anästhesie­team mit Operations­zentrum im Elisen­palais zur Ver­fügung.

All diese kos­metischen Operationen sind nicht im Leistungs­katalog der gesetzlichen Kranken­kassen ge­listet und müs­sen somit privat ent­richtet wer­den.

Die Individualität ihres Gesichtes be­darf einer be­sonderen Auf­merk­sam­keit und individuel­len Be­ratung, um mit Ihnen ihre Wünsche ver­wirklichen zu kön­nen.

Für ein kostenloses Beratungsgespräch stehen wir ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung!